Aktuelles

Aktuelle Themen und Berichte aus der Arbeit und den Veranstaltungen unserer Gesellschaft.
Rolf Nerlich

Einladung zur Nocturne am 09.11.2018 auf Gut Schönau

Wir freuen uns, Sie bereits zum sechsten Mal zu einem abendlichen Nocturne einladen zu können. Die herbstlichen Tage scheinen geradezu ideal, um in dem besonderen Ambiente von Gut Schönau einen fröhlichen Konzertabend bei Kerzenschein und einem festlichen Diner zu genießen.

Kerzenschein & 4-Gänge-Menü
Gut Schönau · Schönauer Weg 22 · 21465 Reinbek
9. November 2018 · Freitag · 18:30 Uhr

Die mit internationalen Preisen ausgezeichneten PianistInnen Till Hoffmann (u. a. Tonali-Preisträger, 22 Jahre), die in Krakau geborene Joanna Sielicka (19 Jahre), der aus den hohen Bergen Kanadas stammende Tonalist Adam Boeker (22 Jahre) und Yibiao Meng (Nachwuchstalent aus China, 16 Jahre) werden Sie mit ihren delikaten Interpretationen von J. S. Bach, Johannes Brahms, Frédéric Chopin u. a. in die romantische Epoche Chopins führen. Nicht nur in der romantischen Epoche Chopins rundeten Kerzenschein, Literatur, Speis und Trank Musikabende ab – diese Tradition behalten wir bei: Wir möchten Sie auf Gut Schönau im Flair eines "Pariser Salons" mit barocker und romantischer Musik erfreuen. Genießen Sie einen Abend der besonderen Art und Kunst, in der Fasson unserer jährlich stattfindenden Nocturne.

Karten für das 6. Nocturne erhalten Sie bis zum 6. November 2018. Bitte nutzen Sie unseren Vorverkauf. Ein Kartenerwerb an der Abendkasse ist leider nicht möglich.

Gäste 75.- € · Mitglieder 70.- € · Schüler und Studenten ermäßigt

Karten bestellen

Rolf Nerlich

Chopin und Schumann

Frédéric Chopin und Robert Schumann waren zwei der außergewöhnlichsten Komponisten ihrer Zeit. Sie kamen beide im Jahre 1810 zur Welt. Es gab zwar vielfältige Kontakte und das Wissen voneinander, aber nur zwei persönliche Begegnungen der beiden Komponisten. Können wir die unterschiedlichen Auffassungen beider Komponisten beim Hören ihrer Musik im Konzertsaal wahrnehmen? Dieses zu hinterfragen und auf jeden Fall herrliche Musik zu erleben, war möglich am 22.09.2018 im Hamburger Lichtwarksaal anlässlich eines musikalischen und literarischen Abends mit Marta Leiva, Siying Qin und Zuzanna Pietrzak (Klavier) sowie Dr. Manfred Dahlke (Moderation).

Retrospektive von Anna Mulder
Retrospektive von Nora Ebneth

Mona Ammich

Auch Hamburg ist jetzt eine Chopin-Stadt

"Die Chopin-Gesellschaft Hamburg-Sachsenwald hat Hamburg ein neues Festival geschenkt", begrüßte Senatorin Dr. Melanie Leonhard das Publikum zur Auftaktveranstaltung. Als Schirmherrin des 1. Chopin Festivals Hamburg dankte sie der Gesellschaft, diese Neuheit für die Hansestadt aus der Taufe gehoben zu haben. Was aber war das Besondere und Neuartige am Konzept dieses Festivals? Wie hat es so viele Besucher bei schönstem Sommerwetter herbeigelockt und zu ausverkauften Konzerten geführt? Ein Nachbericht.

Retrospektive

Rolf Nerlich

Vorverkauf für unser 6. Nocturne auf Gut Schönau

Der Vorverkauf für unser 6. Nocturne auf Gut Schönau verbunden mit einem mehrgängigen Menü bei Kerzenschein läuft bereits:

karten@chopin-hamburg.de

Der Eintritt beträgt € 75 (€ 70 für Mitglieder). Eingeladen ist u. a. Till Hoffmann. Er gewann am 16. Juli 2016 den mit 10.000 Euro dotierten 1. Preis beim renommierten TONALi16-Musikwettbewerb in Hamburg. Im Finale spielte er unter der Leitung von Kristiina Poska mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen in der ausverkauften Hamburger Laeiszhalle.

Mehr Informationen folgen Ende September.

Rolf Nerlich

Moderne vs. historische Flügel beim 1. Chopin-Festival in Hamburg

Alles Steinway oder was? Beim ersten Hamburger Chopin-Festival wurde gezeigt, dass es Klänge jenseits des weltweit auf CDs und in Konzertsälen standardisierten Flügels gibt. Die Pianisten spielten Werke auf historischen und modernen Instrumenten - und boten so einen spannenden Hörvergleich.

Von Elisabeth Richter, DLF

Retrospektive
Retrospektive als Audio-Beitrag

Pressemitteilung